lebendig altern - nicht einsam, sondern gemeinsam!

Wie wollen wir altern? Diese Frage hat uns nach dem Tod der eigenen Eltern mehr und mehr beschäftigt. 2014 haben wir den Verein "lebendig altern" gegründet. Wir suchen nach Alternativen - wir wollen "lebendig altern", nicht einsam, sondern gemeinsam - wir wollen so lange es geht, selbstbestimmt leben, unsere Weisheiten weitergeben. Wir wollen aber auch lernen, Hilfe anzunehmen, wenn wir gebrechlich werden und Rituale wieder entdecken, um in Würde zu sterben.

Im Verein suchen wir nach Modellen und Lebensformen, die dies ermöglichen.

Projekte


lebendig altern e.V.

29.10.2018

Auf der Mitgliederversammlung am 29.10.2018 wurde folgender Vorstand wiedergewählt:

Ulrike Arnold, 1.Vorsitzende

Heidemarie Hecht, 2.Vorsitzende

Harald Kamps, Kassierer und Schriftführer

 

Birgit Heller, Kassenprüferin

 

Die nächste Mitgliederversammlung findet 2019 statt.

 

Link zur Satzung des Vereins

Alten-WG im Möckernkiez

August 2018

Einige Mitglieder des Vereins wohnen ab August 2018 im Möckernkiez.  Bis alle eingezogen sind vermieten wir auch einzelne Wohnmodule:

Berliner-ZimmerSeerosenzimmer und das "Rote".


Bis März 2019 war die Ausstellung "together" in Leipzig zu sehen - im Grassi-Museum.

Ein Bericht dazu in der KulturZeit auf 3sat (8.1.2019) - ab Minute 8:48

 

Blogbeitrag zu unserem Ausstellungs- Besuch im Vitra Museum:

Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft.

Aktuelles

1.9.2018

Am 1.9.2018 gab das RBB Magazin "Himmel und Erde" einen kurzen Einblick in das Leben der "lebendig altern-WG im Möckernkiez" -

..............................................................

----NEU----

Studierende der UdK haben einen Film über den Möckernkiez gemacht, der am 8.4.2019 erstmals gesendet wurde - "rbb wissenszeit"
Möckernkiez: Utopie trifft auf Wirklichkeit.

Am 25.5.2019 wird ein 30-minütiger Beitrag über unsere Alten-WG im RBB gesendet - von der Filmemacherin Susanne Heim.



Veranstaltungen

Erstes Tischgespräch am 25.11.2018

Wir haben im November in unseren Räumen zu ersten Tischgespräch eingeladen - die Erste in-put Geberin war Frau Prof. Adelheid Kuhlmey (Direktorin des Institutes für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft der Charité) zum Thema "Lebendig altern - geht das?". 

Zum Nachlesen können hier die Folien eingesehen werden.

 

Das nächste Tischgespräch findet 2019 statt. Zum Thema: gemeinschaftliche Wohnformen.