lebendig altern - nicht einsam, sondern gemeinsam!

Foto: Günter Piening

Wie wollen wir altern? Diese Frage hat uns nach dem Tod der eigenen Eltern mehr und mehr beschäftigt. 2014 haben wir den Verein "lebendig altern" gegründet. Wir suchen nach Alternativen - wir wollen "lebendig altern", nicht einsam, sondern gemeinsam - wir wollen so lange es geht, selbstbestimmt leben, unsere Weisheiten weitergeben. Wir wollen aber auch lernen, Hilfe anzunehmen, wenn wir gebrechlich werden und Rituale wieder entdecken, um in Würde zu sterben.

Im Verein suchen wir nach Modellen und Lebensformen, die dies ermöglichen.

Projekte

Foto: Christa Donner
Foto: Christa Donner

Am 26.2.2021 starteten wir die Unterschriftensammlung für das Volksbegehren "Deutschen Wohnen & Co enteignen" und rollten die Banner an unserer Fassade aus - dazu ein kleiner Film, gedreht von Christa Donner.


Fassadenpalaver (bis September 2020) - weitere Bilder - unter Projekte

Webseite - "Raus mit der Sprache"


lebendig altern e.V.

22.3.2021

Die letzte Mitgliederversammlung fand  am 21.3.2021 statt.

Im Vorstand sind weiter für 2 Jahre:

Ulrike Arnold, 1.Vorsitzende

Heidemarie Hecht, 2.Vorsitzende

Harald Kamps, Kassierer und Schriftführer;

als Kassenprüfer wurde Bernard Gilson bestätigt.

 

Link zur Satzung des Vereins

Alten-WG im Möckernkiez

2018-2020

Einige Mitglieder des Vereins wohnen seit August 2018 im Möckernkiez.  Wir haben noch ein Modul frei.


Together:

Bis März 2019 war die Ausstellung "together" in Leipzig zu sehen - im Grassi-Museum.

Ein Bericht dazu in der KulturZeit auf 3sat (8.1.2019) - ab Minute 8:48

 

Bis April 2021 war sie in Hamburg zu sehen - im Museum für Kunst und Gewerbe -

- Pandemie bedingt war das Museum meist geschlossen - aber es gibt einen virtuellen Rundgang - und auf www.kap-forum.de mehrere Beiträge.

 

Blogbeitrag zu unserem Ausstellungs- Besuch im Vitra Museum:

Together! Die Neue Architektur der Gemeinschaft.

Aktuelles

1.8.2020

Nachgefragt - nach einem Jahr hat der RBB und Moderator Arndt Breitfeld in seiner neuen Sendereihe "Unser Leben" nachgefragt. Wir konnten kurz beschreiben, wie es uns geht und dass wir weiter Platz haben für einen Mann in unserer Alten-WG.

 

Am 25.5.2019 wurde ein 30-minütiger Beitrag über unsere Alten-WG im RBB gesendet - von der Filmemacherin Susanne Heim. (wenn dieser Film nicht mehr in der Mediathek verfügbar ist, bei Interesse bitte eine Mail an uns...)


Der "mdr"(Ressort Wissen) hat uns besucht - und einen schönen Film über eine nachhaltige Energiewende veröffentlicht mit dem Titel: Mit der Energiewende in den Blackout? Der Möckernkiez und unsere WG kommt auch kurz vor - ab Minute 25:38 - aber: der ganze Film ist sehr sehenswert und informativ.



Jeden Montag: französisch parlieren mit Bernard:

... und am 21.Dezember mit Grüßen an den französischen Präsidenten - zum Geburtstag - und einem kleinen Film dazu:

Bon anniversaire Monsieur Le Président.


Reisebericht aus Zürich

Ende September 2020 waren vier aus der "lebendig-altern-WG" in Zürich, um von Erfahrungen einiger, bekannter Wohngenossenschaften zu lernen - und: wir waren begeistert.

Die Präsentation kann hier runtergeladen werden.


Veranstaltungen


Die lebendig altern WG hatte am Sonntag, 15.3.2020 zu einem "open house" eingeladen. Die Coronavirus-Pandemie zwang uns, diesen Termin zu verschieben. Dies wurde am Sonntag, dem 20.9.2020, nachgeholt. Dazu wurde ein Flyer erstellt, der die "lebendig altern-WG" vorstellt.

Tischgespräch am 26. Oktober 2021

Wir laden zu unserem dritten Tischgespräch ein:

"Together! Die neue Architektur der Gemeinschaft".

Dieser Titel ist einer Ausstellung entlehnt, die wir mit großer Begeisterung 2017 im Vitra Design Museum in Weil am Rhein gesehen haben.

Diese Ausstellung wurde kuratiert von Ilka und Andreas Ruby und wir freuen uns ganz besonders, dass Ilka Ruby uns über die historische Entwicklung gemeinschaftlicher Architektur berichten und aktuelle Beispiele von Bauen und Wohnen im Kollektiv vorstellen wird.

 

Projekte von Ruby Press: Link

Wir haben im November 2018 in unseren Räumen zum ersten Tischgespräch eingeladen - die in-put Geberin war Frau Prof. Adelheid Kuhlmey (Direktorin des Institutes für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaft der Charité) zum Thema "Lebendig altern - geht das?". 

Zum Nachlesen können hier die Folien eingesehen werden.

 

Das zweite Tischgespräch fand am 10.3.2020 18.00 statt. Zum Thema: "Welche Ideen haben Städteplaner und Architekten für gemeinschaftliches Leben und Wohnen, auch im Alter?"

Wir hatten als Input-Geber Tom Bestgen eingeladen. Er war der Erste, der im Jahre 2014 auf unsere Idee eines "bunten Altenheims" positiv reagierte und mit uns über Ideen einer Umsetzung diskutierte.